Balingen ist Station auf dem „MeinRadWeg“

Vom 6. – 10. Mai wird der neue Pilgerradweg „MeinRadWeg“ eröffnet.
Bei der Eröffnungstour machten die Mönche aus Einsiedeln am 7. Mai auch einen Halt in Balingen. Denn hier sind sowohl die katholische Heilig-Geist-Kirche als auch die evangelische Stadtkirche Anlaufstellen für die Radpilger. In beiden Kirchen können sie einen Stempel für ihren Pilgerpass bekommen.

Was ist der MEINRADWEG?
Der MEINRADWEG ist ein spiritueller Radweg auf den Spuren des heiligen Meinrad. Seine Lebensstationen geben den Routenverlauf dieses rund 275 Kilometer langen Radpilgerwegs vor. Der MEINRADWEG beginnt bei der «Sülchenkirche» bei Rottenburg am Neckar, führt über die Erzabtei Beuron zum Weltkulturerbe Insel Reichenau und von dort über das Benediktinerkloster Fischingen zum grössten Wallfahrtsort der Schweiz, dem Kloster Einsiedeln.
Der heilige Meinrad gilt als «Märtyrer der Gastfreundschaft». So lädt der MEINRADWEG mit seinen Klöstern und Radwegkirchen ein, Gastfreundschaft zu erfahren. Anhand der mittelalterlichen «Vita» des heiligen Meinrad können sich die Radpilger mit spirituellen Themen auseinandersetzen und so einen vier- bis fünftägigen Pilgerweg der ganz besonderen Art erleben.

Weitere Informationen
Ab Anfang Mai informiert eine Webseite über den MEINRADWEG: www.meinradweg.com.