Orgel der Stadtkirche

Orgel in der Stadtkirche

Orgel in der Stadtkirche

Gehäuse:
Hauptgehäuse von Johann Sigmund Haußdörfer 1767

Werk: Neubau 1973 Friedrich Weigle unter Verwendung alter Pfeifen. (1914 Neubau, Um- und Erweiterungsbauten (Geb. Link) 1934, 1942, 1948 Erweiterung durch zwei Rückpositive)

1990 Neubau zweier Rückpositive im Stil Haußdörfers mit mechan. Spieltraktur und Erweiterung durch OBM Diethelm Berner.

 

2014 Einbau Gambe, Schwebung, Setzeranlage, klangliche Nachintonation durch

OBM Michael Mauch und OBM Tilman Trefz.

 

54 Register auf IV Manualen; (3952 Pfeifen)

Meachnische Spieltraktur (auch Rückpositive)

Elektrische Registertraktur


Temperatur: Bach/Kellner seit 1991
Spielhilfen: Elektronische Setzeranlage mit Sequenzerschalter,

4 freie Kombinationen, 2 freie Pedalkombinationen, Zungen einzeln ab,

Walze, Handregister zu Walze, Pianopedal, Tutti, ; Zimbelstern.

Disposition:

Die Angaben zur Disposition können Sie hier als Download herunterladen.

Orgel Friedhofkirche und Truhenorgel

Friedhofkirche Balingen

Link 1954, mechan. Manual- und Registertraktur. (Pedal el.pneum)

 

Truhenorgel

OBM Wolfram Stützle, Waldkirch 1998

Maße (H x B x T): 112 x 119 x 79 cm, Gewicht: 167 kg
Dieses Instrument kann über das Bezirkskantorat ausgeliehen werden.

 

Disposition der beiden Orgeln:
Die Angaben zur Disposition können Sie hier als Download herunterladen.

Orgel der Friedhofkirche sowie Truhenorgel

Orgel der Friedhofkirche sowie Truhenorgel